Bienenkalender unterstützt BUND Naturschutz

Update

Die Bienenkalender-Aktion für 2022 ist abgeschlossen. Wir bedanken uns ganz herzlich für die tolle Unterstützung! Mit Ihrer Hilfe konnten 100 Kalender verkauft und damit ein Spendenvolumen von ca. 600€ erreicht werden.

Möchten Sie einmalig dazu informiert werden, wenn die Aktion für 2023 startet, so können Sie sich gerne bei uns melden: newsletter@bienenkalender.org

Bienenkalender unterstützt BUND Naturschutz und Kolibri Stiftung

Die Bedeutung von Bienen in ökologischer Hinsicht ist unbestritten. Bienen zählen weltweit zu den wichtigsten Bestäubern und tragen so in erheblichem Maße zum Erhalt von Wild- und Kulturpflanzen und deren Erträgen für unsere Nahrung bei. Details und weitere Fakten finden Sie auf der Seite des deutschen Imkerbundes. Da sie, allen voran die Wildbienen, gefährdet sind, haben die Vereinten Nationen den 20. Mai als Welttag der Bienen erklärt, um an ihre Schlüsselrolle für die Menschheit zu erinnern.

Von den 20.000 Wildbienenarten weltweit findet man in Deutschland circa 585 Arten. Von den weltweit neun Honigbienenarten kommt in Deutschland vorallem eine, die Carnica, vor. Wie wichtig Bienen auch in ökonomischer Hinsicht sind, zeigt sich daran, dass in Deutschland derzeit von über 80.000 Imkern zirka eine Million Bienenvölker gehalten werden. Auch das Imkern in der Stadt nimmt stetig zu. Gerade weil viele Gärten und Grünflächen nicht mit Pestiziden behandelt werden und der Honig so eine sehr gute Qualität aufweist.

Gute Beobachter und Beobachterinnen unter uns werden auch merken, dass uns die Wildbienen bedeutend schwerer vor die Kamera fliegen 🙂

Sechs Bienenvölker stehen im rückwärtigen Teil des Gartens der Kemnatenstrasse 44 und werden von Herrn Heinz Dose betreut. Für ihn gibt es keinen besseren Ort für seine Bienen als die Stadt. 

Für das Jahr 2022 werde ich mit Freund*innen wieder einen Bienenkalender (Größe ca. DIN A4) zusammenstellen und auch diesmal die Arbeit des BUND Naturschutz unterstützen.

Die Differenz zwischen den Herstellungskosten und dem Verkaufspreis von 12 € wird an ein ausgewähltes Projekt des BUND Naturschutz und die Kolibri Interkulturelle Stiftung überwiesen. 

Schöne Herbsttage wünscht Ihnen

Wolfgang Sréter

Mehr Informationen über Wolfgang Sréter finden Sie auf seiner Webseite.

Heinz Dose

Entscheidend für Honig aus ökologischer Imkerei ist die Art der Bienenhaltung. Wie zum Beispiel der Naturwabenbau, Winterfütterung mit Honig und Biozucker.

Imker Heinz Dose

Wenn Sie Honig aus Nymphenburger Haltung genießen möchten, können Sie diesen direkt bei Herrn Dose unter 089 6511 3141 bestellen.

1 Glas Honig mit 500 gr. kostet 7,50 €

Projekte für die wir spenden

Diese Projekte werden mit dem Kauf eines Kalenders direkt unterstützt

Grünes Band: Arche Noah für Tiere und Pflanzen

Das Grüne Band ist ein 50 bis 200 Meter breiter, rund 1.400 Kilometer langer Streifen wertvollster Biotope zwischen Travemünde an der Ostsee und dem Dreiländereck bei Hof – der ehemalige innerdeutsche Grenzstreifen. Bis auf das Hochgebirge verbindet er alle typischen deutschen Landschaften: Von der Ostseeküste über die Norddeutsche Tiefebene bis zu den Mittelgebirgen.

In der Nachwende-Euphorie wurden einige Fehlentscheidungen getroffen, die Lücken in Biotope gerissen haben. 2011 ist die Bundesregierung der Forderung der Naturschutzverbände nachgekommen und hat ihren Flächenbesitz im Grünen Band den Bundesländern für Naturschutzzwecke übertragen. So konnte damals etwa die Hälfte des Grünen Bandes Deutschland gesichert werden. Doch auch heute noch ist der Druck auf die Flächen am Grünen Band groß und BUND und BUND Naturschutz arbeiten mit Hochdruck daran, die Lücken im Grünen Band durch den Kauf von Grundstücken und Flächen, die dann wieder in Biotope verwandelt werden, zu schließen. 

Weitere Informationen zu dem Projekt „Grünes Band“ finden Sie hier.

Kolibri Interkulturelle Stiftung

Die Kolibri Interkulturelle Stiftung ist eine rein München bezogene Stiftung. Kolibri organisiert kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen und Vorträge. Mit den Einnahmen werden Projekte für Geflüchtete und Migrant*innen unterstützt. Bei Kolibri arbeiten alle ehrenamtlich. Das heißt alle Spenden fließen in voller Höhe in die geförderten Hilfsprojekte.

Regelmäßige Berichte dazu finden Sie auf der Webseite www.kolibri-stiftung.de

Einblick in den Kalender

Einblick in den Kalender

Danksagung

Danke an

Julian

für die Illustration auf dem Flyer, der zur Bekanntmachung der Aktion dient. Mehr Informationen zu seinen Arbeiten finden Sie auf seiner Webseite: https://www.jompitz-illustration.de



Wulan

für die kleine Comic-Biene auf dem Icon dieser Webseite. Sie wohnt in Tokio im 3. Stock eines Hochhauses und zieht, so gut es geht, Tomaten auf ihrem Mini-Balkon. Wenn eine Biene den Weg zu den Tomaten findet, ist sie überglücklich.



Michael

für die Erstellung dieser Webseite und der im Hintergrund schlummernden IT. Mehr zu Michael finden Sie auf seiner Webseite: https://it.erlekam.com oder bei XING und LinkedIn.